931, auch heute noch aktuell

Trotz schon länger zurück liegendem  Produktionsende des Porsche 924 Turbo erfreut sich der Zuffenhausener immer noch einer großen Anhängerschaft. Die verbliebenen Modelle werden gehätschelt und gepflegt, befinden sich in schützender Liebhaberhand. Einer dieser 924-Fans ist der Gießener Tuningbetrieb Eichner. Vor allem in puncto Leistungssteigerung möchte man im Hessischen neue Akzente set-
zen. "Mehr sein als scheinen", heißt die Devise.

Abgesehen von einer modifizierten Bereifung und neuen Rädern, blieb die Karosserie unangetastet. Der starke 924 Turbo mit der Bezeichung "931"  bringt seine enorme Leistung über 16 zöller mit 205/55ZR16-Pneus auf der Vorderachse und 225/50ZR16 auf der hinteren Antriebsachse auf den Asphalt. Das Prunkstück aber liegt unter der Motorhaube.
Die Leistungssteigerung im Technik-Telegramm: Austausch des Turboladers gegen eine Spezialversion mit exzellentem Ansprechverhalten; Einbau eines Ladeluftkühlers zur weiteren Leistungssteigerung;
Überarbeitung der Zünd- und Einspritzanlage. Das Ergebnis
dieser Kraftkur sind 210 PS, die den Porsche zu überlegenen Fahrleistungen treiben. Die 100-km/h-Marke durchbrach unser Testwagen nach 5,5 Sekunden, und der ungestü-
me Vorwärtsdrang fand erst bei 255 km/h ein Ende. Eine Niveausteigerung, die ihresgleichen wohl suchen wird.

Weitere 15 PS lassen sich durch eine Überarbeitung von Zylinderkopf, Auspuff- und Ansaugkrümmer erreichen. Durch ein ebenfalls erhältliches Dampfrad im Fahrzeuginnern kann die Power kurzfristig Je nach Basis und Auslegung sogar bis auf 270 Pferdestärken gesteigert werden. Je nach Modell sind für die 250 PS-Version runde 10.000 DM fällig.  Als  Ergänzung zur  Leistungssteigerung bietet Eichner auch eine vollständige Motorenüberholung mit Aus-und Einbau an. Trotz explosionsartiger Beschleunigungund Fahrleistungen, die einem reinrassigen Sportwagen sehr nahe kommen, hat der Eichner-Porsche nichts von seiner Alltagstauglichkeit verloren und bleibt Jederzeit leicht und gefahrlos zu beherrschen.

 
Startseite Navigation Informelles 931, auch heute noch aktuell
© fritzes oldtimer