Informelles
Die Autobatterie

Die Autobatterie, wie der Akku landläufig bezeichnet wird. Hat wie auf dem Bild zu sehen ist drei Zellen was bedeutet, dass es sich um einen 6 Volt Akku handelt. Hat der Akku 6 Säurekäppchen, was gleich 6 Zellen bedeutet, ist es ein 12 Volt Akku. Dieser darf auf keinen Fall in einem 6 Volt Auto angeschlossen werden, alle Verbraucher, wie Glühlampen, Scheibenwischer-motor und die Relais würden zu Schaden kommen, durchbrennen.

Weiterlesen...
 
Frisch restauriert und doch keine Chance

Die Borgward Isabella komplet restauriert, der Motor war überholt, lief recht gut.Auch einige längere Ausfahrten verliefen erfolgreich.

Gerne wurde der Motor schon einmal etwas zu warm.
Im kalten Zustand wollte er dann nicht mehr so richtig anspringen, es stellt sich ein latenter Kühlwasserverbrauch ein.

Die Startprobleme weiteten sich aus, der Wasserbedarf ebenfalls.
Mit weißem Rauch war denn auch schnell klar, die Kopfdichtung muß defekt sein. Schmand an Öldeckel und Meßstab deuteten ebenfalls klar darauf hin.

 

Weiterlesen...
 
PORSCHE - Sportwagen aus bestem Hause

Bei Porsche sind es besonders der 924 und der 911 SC, die von ihren Piloten als zu schwach empfunden werden und denen deshalb die Tuner auf die Sprünge helfen.

Zählte der vierzylindrige Frontmotor-Porsche schon von Beginn an seiner Karriere nicht zu den überdurchschnittlich Potenten im Lande, so musste der Elfer zum Bedauern seiner Fans in seiner Entwicklung eine Leistungsschwächungn hinnehmen:
Von den maximal 210 Serien-PS seiner Glanztage (carrera 2.7) blieben gerade 188PS im SC von 1980 übrig.
Für den Selfmadetuner bedeutet dies teilweise die Möglichkeit zum Rückbau auf alte Werte, eine für leistungsbewusste Porschefreunde nicht nur preiswertere, sondern in der Leistungsentfaltung ausgewogenere Alternative zum ursprungs über 80 000 Mark teuren Porsche 930 turbo.
Denn wer grosses Fahrvergnügen gerade auf gewundenen Landstrassen schätzt, der ist mit einem kräftigen Saugporsche nach wie vor besser bedient.
Dies gilt grundsätzlich auch im Fall des Porsche 924, dem sich 1978 schon die von Haus aus deutlich potentere Turbo-Variante zugesellte, die indes nicht so einfach zu Beherschen ist, wie die vom einzigen 924-Tuner, Gerhard Oettinger in Friedrichsdorf bei Frankfurt, in der Leistung angereicherte Saugversion.
Gleichwohl nimmt sich Oettinger auch den schon serienmässig 170PS starken 924 Turbo an und bringt diesen auf das Leistungsniveau eines Porsche 911 SC.

Weiterlesen...
 
931 kapriziöse Technik oder doch nur falscher Umgang?

In den siebzigern wurde das alte Patent des Schweizers Alfred Büchi von1925 neu belebt und für den Ottomotor erschlossen, die Aufladung durch eine Abgas angetriebene Turbine.

Weiterlesen...
 
931, auch heute noch aktuell

Trotz schon länger zurück liegendem  Produktionsende des Porsche 924 Turbo erfreut sich der Zuffenhausener immer noch einer großen Anhängerschaft. Die verbliebenen Modelle werden gehätschelt und gepflegt, befinden sich in schützender Liebhaberhand. Einer dieser 924-Fans ist der Gießener Tuningbetrieb Eichner. Vor allem in puncto Leistungssteigerung möchte man im Hessischen neue Akzente set-
zen. "Mehr sein als scheinen", heißt die Devise.

Weiterlesen...
 


Startseite Navigation Informelles
© fritzes oldtimer